Bourneshell-Skript, aka Bashscript: Rekursive Verzeichnis-Iteration

Gestern Abend, als ich mich mit der AtariFrosch unterhielt, erzählte sie mir von ihrer Änderung des Encodings ihrer Website. Sie sagte, dass man das zwar mit iconv machen könne, dies aber jede Datei einzeln aufrufen erzwingen würde. Außerdem sollte die jeweils erste Zeile(ein <?xml> mit dem charset ISO) entfernt werden. Perfekt für ’sed‘ und die möglichkeiten der Iteration der Bourneshell, nicht wahr? 😉