Schnell erwähnt VIII: Mit "pstree" die Startprozedur eines Dämonen herausfinden

pstree ist ein Kommando, welches zu den „coreutils“ gehört. Dieses Paket bzw. Kommando-sammlung ist in praktisch jeder Distribution enthalten(Debian/Fedora basierte auf jeden Fall).
Es zeigt Praktischer-weise an, wie ein Prozess der als Daemon gekennzeichnet ist gestartet wurde bzw. was den Dämonen aufgerufen hat.

Damit kann man schnell Konfigurationslücken schließen, beispielsweise wenn man mehrere Prozesse eines Daemonen hat, der normal genau 1x gestartet werden sollte. Man guckt sich den Weg an, sucht sich die entsprechende Config zum Korrigieren raus, und naja: Korrigiert es :-D.

Beispielaufruf:

Noch so ein “Klassiker” , mit dem man herausfinden kann, wie ein Befehl (samt Optionen) gestart wurde ist der Blick in das /proc Verzeichnis.

Dazu braucht man nur die Prozess-ID pid. Sagen wir (Beispiel) die pid ist 343 und das ist der dbus-daemon: Hier der Befehl samt Rückgabe:

Die Leerzeichen “unterschlägt” der Blick hinein, aber die Optionen kann man auch so erkennen.(Ab „Klassiker“ von Netz10)

6 Gedanken zu „Schnell erwähnt VIII: Mit "pstree" die Startprozedur eines Dämonen herausfinden

  1. Noch so ein "Klassiker" , mit dem man herausfinden kann, wie ein Befehl (samt Optionen) gestart wurde ist der Blick in das /proc Verzeichnis.

    Dazu braucht man nur die Prozess-ID pid. Sagen wir (Beispiel) die pid ist 343 und das ist der dbus-daemon: Hier der Befehl samt Rückgabe:

    cat /proc/343/cmdline

    /usr/bin/dbus-daemon–system–address=systemd:–nofork–nopidfile–systemd-activation

    Die Leerzeichen "unterschlägt" der Blick hinein, aber die Optionen kann man auch so erkennen.

    1. Daran habe ich gar nicht Gedacht… Danke 😉
      Hmm… Ich hatte im Artikel nur daran Gedacht, oder eher gemeint, dass man herausfindet wie und wo der Aufgerufen wurde und deswegen auch das Wörtchen "korrigieren".
      Anmerkung zu deinem Aufruf: Da cat keine Zeilenumbruch schreibt, würde ich das in ein echo verpacken:

      echo cat /proc/3035/cmdline

      So krieg man dann auch den Zeilenumbruch, sieht einfach schöner in der CMD aus 🙂
      Danke für deinen Tipp, und da er dann besser für das "wie" ist, als pstree denke ich schreib den mal rein(Unbearbeitet, Copy&Paste)

Kommentar verfassen