Mails,Chats und Surfen ein Stück weit sicherer

Ich hatte erst kürzlich über PRISM geschrieben. Da ich dort voller „Ignoranz“(Behaupte ich einfach mal) geschrieben habe, dass die Leute doch sicherer Leben könnten, dachte ich mir, dass ich auch mal Alternativen und Anleitungen veröffentliche.

Erste Schritte beim Surfen

Nun, so gut wie jeder Surft noch bei Google, obwohl mittlerweile jeder wissen sollte, dass die Benutzerdaten gesammelt, verkauft und für Gerichte genutzt werden(könnten). Es gibt hier Abhilfen in Form von Open Source Suchmaschinen(D.h jeder kann sich den Quelltext ansehen), welche auf keinen Fall irgendwie auch nur Versuchen, dich in der Suche zu beeinflussen(Wie es Google aber macht, die nennen es ja „Bessere Ergebnisse).
Ich persönlich nutze https://duckduckgo.com/(Weitere kannst Du bei den „Weiterführenden Links“ finden). Wie jedem auffallen sollte, auch hier ist eine SSL Verschlüsselung gewährleistet. DuckDuck unterstützt auch eine für die Suche Entwickelte !bang, wodurch man spezifische Seiten durchsuchen kann. Diese wird ganz einfach durch ein Ausrufezeichen(!) aufgerufen, folgend von dem Begriff. Eine Übersichtsseite ist Hier zu finden. Wenn ich also „!wikipedia bang syntax“ Eingebe, werde ich auf Wikipedia Weitergleitet, wo direkt nach „bang syntax“ gesucht wird. Bei mir war das Oberste Ergebnis „Icon (Programming Language)“.
Auch DuckDuck braucht Hilfe, da es sich hier um keinen Konzern handelt. Falls Du also irgendwas beisteuern willst/kannst, siehe Hier!
(Weitere Suchmaschinen unter „Weiterführende Links zu finden“)
Anstatt von „Google Maps“ o.ä würde ich dir doch ehrlich Open Street Map.org ans Herze legen. Es ist mindestens genauso gut wie Google Maps! 😉

Verschlüsseln deiner Mails und Chats

Die momentan sicherste Methode für das Verschlüsseln von Nachrichten und Fotos(Jeglicher Art) soll GPG sein(GnuPG).
Erstmal sollte man GPG natürlich Downloaden. Hier sei auf das Downloadarchiv von GnuPG verwiesen. Folge den Instruktionen dort, und Du wirst dich sicher Zurechtfinden. Falls jedoch nicht, so sei dir doch Herzlich
a) Meine Mail-Adresse ans Herz gelegt, (leonAtdarksider3.de)
b) die Kommentarfunktion als Lösung vorgeschlagen,
oder irgendein auf Programmieren Abgestimmtes Forum als Weg gezeigt.

Nachdem Du nun PGP installiert hast, solltest Du dich fragen: Will ich meine Mails verschlüsseln?
Wenn ja, sei dir für Icedove/Mozilla Thunderbird Enigmail empfohlen. Bei den meisten Systemen ist es möglich, dies über die Addon Funktion zu installieren, oder bei Debian per

.
Falls Du dennoch keine Lust hast, irgendwelche Externen Programme zu nutzen, möchte ich dir MailVelope empfehlen. Dies arbeitet auch mit PGP. Hier gilt: DE-Mail ist anders als immer angepriesen, NICHT sicher! Hier werden oft genug Crime-Attack, Bruteforcing usw. genutzt.
Um direkt im Browser etwas PGP zu verschlüsseln, gibt es WebPG. Hiermit ist das erzeugen von PGP- Ver/Entschlüsselungen direkt vom Browser aus möglich.
Chatten ist ja mittlerweile das Non-Plus-Ultra. Anstatt von Google Talk oder Hangout, Yahoo! Messenger, AOL Messenger usw. eine der freien Alternativen zu nutzen. Das beste hier existierende Programm, welches auch PGP Verschlüsselung unterstützt, ist wohl Pidgin, Off-The-Record Messanging(Erlaubt das Verschlüsseln für Pidgin) und CryptoCat. CryptoCat ist übrigens besonders Toll 😉

Falls Du noch weitere Alternativen Benötigst, so schlage ich vor, dass Du ein Kommentar oder eine Mail schreibst. Ich werde dem so schnell wie Möglich nachkommen! 🙂

Weiterführende Links

Suchmaschinen:

Privates Surfen(Achtung: Mircosoft Lügt mit deren „Do not Track Function“):

Mail(Und Text-chat) Anbieter, welche Verschlüsselungen von Haus-Aus Anbieten und welche auch als sicher gelten.

  • BitMessage Nicht Zurückverfolgbare Mails versenden.
  • RiseUpVerschlüsslt und „Decentralized“ Mails verschicken und Empfangen
  • Psi+ mit nativer PGP verschlüsselung(dank sebix)
  • Gibberbot Gibberbot ist ein Jabber client für Android. F-droid ist eine art Google-play, aber hier wurde wohl die Spyware von Google vor dem Kompilieren entfernt.(Danke fleixi)

Video-Verschlüsselungsdienste:

  • JitSi, wie schon erwähnt: Unterstützt XMPP usw.
  • Mumble Audio mit recht niedriger Latenz für Spiele etc.(Aber so richtig verschlüsselt scheints nicht zu sein)(Danke Adoa Coturnix)

Auch hier gilt wieder: Wer eine Idee für die Liste hat – Her damit!

12 Gedanken zu „Mails,Chats und Surfen ein Stück weit sicherer

  1. Seit wann kann denn Mumble Videochat? Das kann doch nur Audio mit recht niedriger Latenz für Spiele etc. Aber so richtig Ende-zu-Ende ist das auch nicht verschlüsselt :-/ (wenn ich mich nicht vertue)

  2. Für Android gibt es Gibberbot (http://f-droid.org/repository/browse/?fdfilter=gibberbot&fdid=info.guardianproject.otr.app.im) um verschlüsselt Jabber zu nutzen. Und der Link selber zeigt noch auf f-droid um vom Google-Playstore unabhängig zu werden.

    Alle dort angebotenen Programme wurde vor dem kompilieren alle Googlespyware entfernt und damit lohnt es sich auch die Programme über f-droid zu installieren die man zuvor über Google-Market installiert hatte.

  3. Moin,

    habe diesen Post hier gerade erst gefunden auch wenn er schon älter ist.

    Würde gerne klarstellen, dass es zwar richtig ist, dass Mumble keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung verwendet, wie in den Kommentaren angemerkt wurde, dass es aber trotzdem die Server-Client Verbindung verschlüsselt, sowohl den Steuerkanal als auch den Sprachkanal.

    Details gibt es unter http://wiki.natenom.de/mumble/benutzerhandbuch/murmur/ports#steuerkanal..

    MfG

    Natenom

Kommentar verfassen